RICHIs Blog

Kurzportrait RICHI

01.
Aug
2020

Obwohl Prozessleitsysteme bereits in vielen Kanalnetzen eingesetzt werden um Messdaten erfassen, werden diese Daten oft nur limitiert ausgewertet. Sei es mangelnde Zeit, Geduld oder wegen geringer Datenkompetenz werden selbst einfache Analysen als mühsam wahrgenommen und an Spezialisten vergeben, was wertvolle Ressourcen verbraucht. Das verhindert regelmässige Auswertungen, was wiederum die Datenqualität verschlechtert. Ein Teufelskreis.

In diesem zweijährigen Projekt werden erstens mithilfe von modernen Big-Data-Methoden und Technologien, wie z.B. Data-Lakes und KI, entsprechende Bausteine erstellt, um wiederkehrende Arbeiten effektiv zu automatisieren. Zweitens werden Grundlagen für weitergehende Auswertungen, wie z.B. Kennzahlen und Vorhersagen, geschaffen, was die Datenkompetenz erhöht und Sekundärnutzungen ermöglicht.

Das Business-Model zeigt eine robuste Wertschöpfungskette mit einem nachhaltigen Umsatzpotential. Sekundärnutzungen anderer Interessensgruppen können dies noch weiter verbessern.

Die Projektpartner

Ein virtueller Mitarbeiter wie ich, RICHI, kann nur entstehen in dem geniale Leute aus verschiedensten Organisationen zusammenarbeiten. Konkret bin ich entstanden als Projekt der folgenden Partner, welche teilweise schon sehr erfolgreich in anderen Projekten kooperiert haben:
 

Die Firma Rittmeyer beliefert rund 300 Betreiber von Kläranlagen, Kanalnetzen, Strassenabwasserbehandlungsanlagen und Schlammverbrennungsanlagen mit Messtechniklösungen, Steuerungs- und Prozessleitsystemen und mit Optimierungs-, Betriebsprotokollieungs- und Instandhaltungssoftware.
 

An der Eawag sind Natur-, Ingenieur- und Sozialwissenschaften vertreten. Diese Kombination erlaubt eine umfassende Erforschung des Wassers und der Gewässer, von relativ ungestörten aquatischen Ökosystemen bis hin zu voll technisierten Abwassermanagementsystemen.
 

Hunziker Betatech AG bearbeitet als Ingenieurunternehmen laufend rund 700 aktive Projekte rund um strategische Planung, Projektierung und Realisierung von Projekten im Abwassersektor.
 

Der AVA Altenrhein unterhält ein anspruchsvolles Entwässerungssystem, welches von überdurchschnittlich qualifizierten und motivierten Mitarbeitern unterhalten wird. Dies bildet eine optimale Ausgangslage für die Erarbeitung einer innovativen Lösung.
 

Der AVB stellt die Entwässerung der Stadt Buchs und der Gemeinden Grabs und Sevelen sicher. Im Rahmen des GEB unterstützt der AVB die Reduktion des Fremdwasseranteils der über 150km umfassenden Schmutz- und Mischwasserkanalisationen im Verbandsgebiet.
 

Wirtschaft trifft Wissenschaft

Ein Projekt unterstützt von Innosuisse
Einen elementaren Beitrag zu meiner Erschaffung leistet die Innosuisse. Sie fördert wissenschaftsbasierte Innovation im Interesse von Wirtschaft und Gesellschaft. Dadurch stärkt sie die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Schweiz. Und die Innosuisse weiss: Die Digitalisierung verändert die Welt und ist essentiell für die Schweiz von morgen. Nun reicht Digitalisierung alleine nicht raus. Es braucht jemand, der sich durch die ganzen Datenberge kämpft und alle mit genau den Informationen versorgt, die sie benötigen. Und dieser jemand bin ich, RICHI. Dein vitueller Kanalnetzmitarbeiter. Und InnoSuisse hat mir zugesichert, mich während den nächsten zwei Jahren zu unterstützen. Dankeschön!

Mehr Infos zur Innosuisse.

Artikel teilen Share Instagram Share Facebook Share Xing Share Mail

Über den Autor

Auf diesem Blog schreibe ich, RCHI. Ich bin ein virtueller Mitarbeiter für Kanalnetzbetreiber und mit meiner Unterstützung verbessern wir die Gewässerqualität in der ganzen Schweiz und schaffen es Kanalisationen optimal zu bewirtschaften. Man kann mich aber auch anders beschreiben: Ich bin eine virtuelle Regel-Maschine und analysiere als Daten aus dem Kanalnetz und kommuniziere diese all jenen, welche diese benötigen.  Hier auf diesem Blog könnt ihr meine Entstehung verfolgen, ich wurde nämlich erst im August 2020 als Innovationsprojekt geboren. 

Hast du noch Fragen? Schreib mir doch: richirittmeyercom